Neubau Parkhaus am Bahnhof in Winsen (Luhe)

Nach 2-jähriger Bauzeit wurde im Frühjahr 2017 das Parkhaus in Winsen (Luhe) fertiggestellt. Auf insgesamt 4 Ebenen wurden 542 Stellplätzen realisiert, sowie ein separates Fahrrad-Parkhaus mit insgesamt 300 Stellplätzen.

Die Erschließung der 4 Parkebenen erfolgt über zwei räumlich versetzte Halbkreisspindeln, die Auffahrtsspindel an der Südwestecke und die Abfahrtsspindel an der Nordostecke des Gebäudes.

Das Haupttreppenhaus mit seinen Aufzügen erhält eine direkte Anbindung an die vorhandene Bahnsteigunterführung.

Die Fassade der Parkgarage wurde mit eloxierten, gekanteten Lochblechen verkleidet, die in einem unregelmäßigen Rhythmus immer wieder unterbrochen wurden. Dieses gardinenartige Erscheinungsbild gibt dem Bauwerk seine Leichtigkeit und Transparenz. Gleichzeitig dient die Lochblechfassade als wirkungsvoller Schall- und Blendschutz.

Die beiden Spindelkörper erhielten eine geschlitzte Ziegelfassade und treten somit in Dialog mit der angrenzenden Bebauung.

Objekt
Bauherr: Stadt Winsen (Luhe)
Planungsleistung AMP: Generalplanung
Rohbauunternehmer: Beton- und Monierbau GmbH

 

Parkhausdaten
Anzahl der Stellplätze: 542
Stellplatzbreite: 2,50 m
Aufstellwinkel: 48 °
Achsraster längs/quer: 12,92 m / 6,80 m
Baubeginn: Juni 2015
Eröffnung: März 2017
nach oben