Instandsetzung der Tiefgarage Berufsschulzentrum Reutlingen

Reutlingen

Bei der Tiefgarage Berufsschulzentrum handelt es sich um ein massiv erstelltes Stahlbetonbauwerk aus dem Jahr 1979 mit ursprünglich 184 Parkplätzen. Sie wurde 1991 erweitert, so dass heute nach der Instandsetzung insgesamt 284 Kfz- und 24 Motorradstellplätze zur Verfügung stehen. Das Bauwerk wies durch Karbonatisierung und Chlorideintrag erhebliche Schäden auf, die auf Risse im Gussasphalt der beiden Freidecks, undichte Fugen, Risse und eine nicht funktionierende Entwässerung zurückzuführen waren. Nach dem Entfernen des Gussasphaltes wurde der chloridhaltige Beton mittels Höchstdruckwasserstrahlen abgetragen. Undichte Dehnfugen wurden in den befahrenen Flächen mit wasserdichten Profilen abgedichtet. Es wurde ein Gefälleestrich, eine Entwässerung und in den überdachten Bereichen ein Oberflächenschutzsystem eingebaut. Außerdem kamen ein neues Farbkonzept und Ladesäulen für E-Fahrzeuge zur Ausführung. Die Instandsetzung fand in mehreren Bauabschnitten, abgestimmt auf die Schulferien, statt.

Objekt
Bauherr: Landkreis Reutlingen
Planungsleistung AMP: Generalplanung
Bauunternehmer: Ed. Züblin AG, Bauwerksinstandsetzung

 

Parkhausdaten
Anzahl der Stellplätze: 308
Stellplatzbreiten: 2,30 m
Bruttogeschossfläche: 7.980 m2
Baukosten nnetto: 1.902.000 €
Baubeginn: Juli 2018
Eröffnung: Dezember 2019
nach oben